Wahlspezial: Ja zur Wehrpflicht, Nein zum Euro

Für die bevorstehende Bundestagswahl hat die Campusrauschen-Redaktion sich etwas Besonderes einfallen lassen: Ein Wahlspezial. Von den größten Parteien sollte jeweils ein Dresdner Kandidat vorgestellt werden. Und weil ich es einfach nicht lassen kann, mich immer ausgerechnet der kontroversen Themen anzunehmen (Schließlich habe ich so viel Zeit übrig für die damit entstehenden Diskussionen – nicht!), habe ich mich für die AfD gemeldet. Ja keine Langeweile aufkommen lassen und immer schön ran ans heiße Eisen!

Redaktionsintern hat das Ergebnis meines Interviews natürlich mal wieder leidenschaftliche Diskussionen ausgelöst. Kann man sowas denn schreiben? Müssen wir deutlicher machen, dass wir das anders sehen? Ich für meinen Teil bin zufrieden mit dem Text und stehe wirklich dahinter. Für mich stellt sich nicht die Frage, ob man „sowas“ schreiben kann – sondern viel eher, ob man sowas nicht schreiben kann. Denn es ist doch so: Unsere Aufgabe als Journalisten ist es, die (relevante) Wahrheit darzustellen. Ob die dann gut oder schlecht ist, davon soll sich dann jeder selbst eine Meinung bilden können. Und damit die Meinung, die Menschen sich anhand der Mediendarstellung machen, fundiert ist, müssen wir möglichst ausgeglichen und wahrheitsgetreu berichten. Logisch. Wenn da nun also eine Partei ist, die Dinge sagt wie dass der Islam eine totalitäre politische Ideologie zur Weltbeherrschung ist und dass wir eine Meldepflicht für Abtreibungen brauchen, dann müssen wir das schreiben. Damit die Leute wissen, woran sie sind.

In dem Sinne: Macht euch selbst ein Bild von Anka Willms!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s